1. Sport
  2. Saar-Sport

Formel 1: Lotus und Räikkönen setzen Zusammenarbeit fort

Formel 1: Lotus und Räikkönen setzen Zusammenarbeit fort

Stuttgart. Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen fährt auch in der kommenden Formel-1-Saison für Lotus. "Mit dem Team weiterzumachen, war für mich eine nahe liegende Wahl. Ich hoffe, wir können nächstes Jahr zusammen einen weiteren Schritt nach vorne machen", sagte der Finne gestern. Teamchef Eric Boullier lobte Raikkönen für dessen "außergewöhnliche Rückkehr"

Stuttgart. Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen fährt auch in der kommenden Formel-1-Saison für Lotus. "Mit dem Team weiterzumachen, war für mich eine nahe liegende Wahl. Ich hoffe, wir können nächstes Jahr zusammen einen weiteren Schritt nach vorne machen", sagte der Finne gestern. Teamchef Eric Boullier lobte Raikkönen für dessen "außergewöhnliche Rückkehr". Schon als Räikkönen das erste Mal in dieser Saison im Rennwagen gesessen habe, sei klar gewesen, dass er nichts von seiner Schnelligkeit und seinen technischen Fähigkeiten eingebüßt habe.Räikkönen ist nach zwei Jahren Grand-Prix-Pause und einem Ausflug in die Rallye-WM bislang eine bemerkenswerte Rückkehr geglückt. Vor den drei abschließenden Rennen hat der Weltmeister von 2007 als Gesamtdritter sogar noch rechnerische Chancen auf den Titel. Allerdings müsste er dann alle drei Grand Prix gewinnen, Spitzenreiter Sebastian Vettel (240 Punkte) dürfte zudem angesichts von 67 Zählern Vorsprung vor Räikkönen (173) insgesamt nur noch sieben Punkte holen. Zudem müsste Fernando Alonso (227) ebenfalls mehrfach patzen. dpa

Foto: baker/dapd