1. Sport
  2. Saar-Sport

Formel-1-Gerücht: Auch Ferrari wirbt um Kimi Räikkönen

Formel-1-Gerücht: Auch Ferrari wirbt um Kimi Räikkönen

Der Poker um Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen (33) geht offenbar in eine neue Runde. Neben Sebastian Vettels Weltmeisterteam Red Bull soll nun auch Ferrari am schnellen Finnen von Lotus interessiert sein.

Die Scuderia soll ihm sogar bereits ein Angebot gemacht haben, wie die Bild-Zeitung berichtet. Von einer Jahresgage von 15 Millionen Dollar ist die Rede - plus Prämien sowie Unterstützung seiner Motocross- und Eishockey-Teams.

Der Vertrag von Räikkönen bei Lotus läuft zum Saisonende aus. Der derzeitige WM-Zweite hinter Vettel hatte zuletzt immer wieder seine Zukunft über das Saisonende hinaus offen gelassen. "Ich kann machen, was ich will", sagt der Ex-Weltmeister, "ich habe ein, zwei Optionen." Ein Wechsel von Räikkönen zum Ferrari-Team, dem er 2007 den bis dato letzten WM-Titel geholt hatte, gilt aber eher als unwahrscheinlich. Räikkönens Verhältnis zu Ferrari gilt seit seinem unrühmlichen Abschied bei den Italienern 2009 als angespannt. Damals war der Finne trotz laufenden Vertrages ausgemustert worden.

Nach dem Rennen in Ungarn hatte sich Vettel für seinen Freund Räikkönen als Nachfolger von Mark Webber stark gemacht. Er wolle den Finnen als Teamkollegen, da er ihn auf und neben der Strecke respektiere.