| 20:29 Uhr

Handball-Bundesliga
Neuer Startrekord für Flensburger Handballer

Flensburg. Die Fans skandierten „Die Nummer eins im Land sind wir“, und die gestandenen Kerle aus dem hohen Norden hüpften wie kleine Kinder über das Parkett. Der ausgelassene Jubel der Flensburger Handballer nach dem 26:25-Sieg im Topspiel gegen den SC Magdeburg trug fast schon meisterliche Züge. dpa

Doch obwohl der Titelverteidiger mit 22:0 Punkten weiter ungeschlagen durch die Bundesliga marschiert, bremste SG-Trainer Maik Machulla nach dem Handball-Krimi mit Happy End umgehend die Euphorie. „Es sind erst elf Spiele gespielt“, warnte der 41-Jährige.


Sowohl Magdeburg (20:4) als auch Rekord-Champion THW Kiel (18:4) haben schon vier Minuspunkte mehr auf dem Konto als der Meister, der dank seines Saisonstartrekordes auch Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen (17:3) weiter auf Distanz hält. „Wir sind superglücklich, dass wir da stehen, wo wir stehen. Das gibt uns Sicherheit, das gibt uns Selbstvertrauen. Das gibt uns auch Zeit und Ruhe, weiter mit der Mannschaft zu arbeiten“, sagte Machulla über die derzeit komfortable Situation.