1. Sport
  2. Saar-Sport

Finanzielles Fair Play: 76 Vereine im Visier

Finanzielles Fair Play: 76 Vereine im Visier

Finanzielles Fair Play: 76 Vereine im Visier Eine Reihe von Fußball-Vereinen muss offenbar vor dem Finanziellen-Fair-Play-System der Europäischen Fußball-Union (Uefa) zittern. „Es gibt 76 Clubs, die überwacht werden“, sagte Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino gestern in Astana, ohne die Namen der Vereine zu nennen.

Das System zielt darauf ab, die steigende Verschuldung der Clubs zu bremsen. Wer sich nicht daran hält, kann von den europäischen Wettbewerben ausgeschlossen werden. Aus der Bundesliga dürfte kein Verein betroffen sein.

Hoffenheim: Firmino gibt Schalke einen Korb

Roberto Firmino hat seinen bis 2015 geltenden Vertrag bei 1899 Hoffenheim bis 2017 verlängert. Das gab der Fußball-Bundesligist gestern Abend vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 (3:1) bekannt. "Ich fühle mich hier sehr wohl. Mir gefällt der vom Verein eingeschlagene Weg. Wir spielen einen aufregenden Fußball", erklärte der 22-Jährige in einer Mitteilung des Vereins. Der Brasilianer, der 13 Saisontore erzielt hat, wurde von Ligakonkurrent FC Schalke 04 umworben.

Maradona will bei Guardiola hospitieren

Der ehemalige Fußball-Weltstar Diego Maradona würde gern bei Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola hospitieren. "Mir würde es gefallen, eine Woche bei ihm zu arbeiten, ihm im Training zuzusehen", sagte der Argentinier gestern. Der 53-Jährige lobte das Niveau der Bundesliga: "Deutschland erlebt einen unglaublichen Moment und ist sicher auf einem Level mit Spanien."

Kroos fehlt Bremen mehrere Wochen

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss in den kommenden Wochen auf Felix Kroos verzichten. Der Mittelfeldspieler hat sich am Dienstagabend in der Partie gegen den VfL Wolfsburg (1:3) eine Kapselverletzung im Knie zugezogen. Das teilte sein Verein gestern mit. Der 23-Jährige musste kurz vor der Halbzeit nach einem Zweikampf mit Wolfsburgs Maximilian Arnold ausgewechselt werden. Damit wird der Bruder von Bayern Münchens Toni Kroos der Mannschaft von Trainer Robin Dutt am kommenden Sonntag im Spiel bei Hannover 96 (17.30 Uhr) fehlen.