| 21:17 Uhr

Fifa: Geldstrafen für Bosnien-Herzegowina und Polen

Zürich. Für Ausschreitungen ihrer Fans haben die Fußball-Verbände Bosnien-Herzegowinas und Polens Geldstrafen kassiert. Der Weltverband Fifa belegte Bosnien-Herzegowina mit einer Strafe von 50 000 Schweizer Franken (rund 33 300 Euro); Polen muss 25 000 Franken (16 650 Euro) zahlen

Zürich. Für Ausschreitungen ihrer Fans haben die Fußball-Verbände Bosnien-Herzegowinas und Polens Geldstrafen kassiert. Der Weltverband Fifa belegte Bosnien-Herzegowina mit einer Strafe von 50 000 Schweizer Franken (rund 33 300 Euro); Polen muss 25 000 Franken (16 650 Euro) zahlen. Bosnische Fans hatten beim WM-Qualifikationsspiel zwischen Belgien und Bosnien-Herzegowina am 29. März in Genk zwischen 45 und 50 Feuerwerkskörper gezündet, wovon viele auf dem Rasen landeten. Das Spiel musste für acht Minuten unterbrochen werden. Polnische Anhänger hatten in Nordirland am 28. März Feuerwerkskörper gezündet und fünf davon aufs Spielfeld geworfen. dpa