„Fest der Schande“ sorgt für Entrüstung bei Real Madrid

Madrid · Eine fröhliche Geburtstagsparty von Weltfußballer Cristiano Ronaldo mit Teamkollegen wenige Stunden nach der peinlichen 0:4-Pleite von Real Madrid im Stadtderby bei Atlético hat beim Champions-League-Sieger große Unruhe ausgelöst.

Nach spanischen Medienberichten war die Empörung bei den Fans groß. Bilder der Fete, die auf sozialen Netzwerken gepostet wurden, zeigen lachende Real-Profis. Wie es hieß, wollten die Kapitäne Iker Casillas und Sergio Ramos am Montag nach dem Training eine Erklärung von Ronaldo einfordern. Vor allem die Veröffentlichung der Bilder sei auf Unverständnis gestoßen.

Die Party habe zu einer Spaltung im Madrider Kader geführt. Ronaldos Agent Jorge Mendes sagte, die Klatsche gegen Atlético habe Ronaldo mitgenommen. "Er war am Boden zerstört, musste getröstet werden." Das Fest sei aber seit Wochen geplant gewesen und hätte aus Respekt vor den eingeladenen Personen nicht abgesagt werden können.