1. Sport
  2. Saar-Sport

Federer sagt Finale verletzt ab, Djokovic kampflos Weltmeister

Federer sagt Finale verletzt ab, Djokovic kampflos Weltmeister

Roger Federer hat das Finale der Tennis-WM gestern wegen einer Verletzung absagen müssen. "Ich bin leider nicht spielfähig", sagte der Schweizer in London kurz vor dem mit Spannung erwarteten Endspiel gegen den Serben Novak Djokovic . Federer hatte sich am Samstag in einem Marathon-Match gegen seinen Landsmann Stanislas Wawrinka für das Duell gegen Djokovic qualifiziert und dabei vier Matchbälle abgewehrt.

Danach hatte der 33-Jährige aber über Rückenprobleme geklagt.

"Ich bin sehr enttäuscht und hoffe, dass ich schnell wieder fit werde", sagte Federer, der mit Blick auf das Davis-Cup-Finale gegen Frankreich am kommenden Wochenende kein Risiko eingehen wollte. Djokovic, der im Halbfinale den Japaner Kei Nishikori besiegte, holte sich damit kampflos den dritten Weltmeister-Titel in Serie.