| 21:14 Uhr

Tennis
Federer im Finale der Australian Open gegen Cilic

Melbourne. Roger Federer hat sein insgesamt 30. Grand-Slam-Finale und das siebte bei den Australian Open erreicht. Der Tennisprofi aus der Schweiz führte am Freitag im Halbfinale gegen Chung Hyeon mit 6:1, 5:2, als der Südkoreaner wegen Blasen am Fuß aufgeben musste. Im Endspiel an diesem Sonntag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) trifft der 36-Jährige in einer Neuauflage des Wimbledon-Finals auf Marin Cilic. Damals gewann Federer gegen den ebenfalls von Blasen am Fuß gehandicapten Kroaten klar in drei Sätzen. „Ich bin froh, im Endspiel zu stehen, aber natürlich nicht auf diese Art und Weise“, sagte der 19-malige Grand-Slam-Champion.

Roger Federer hat sein insgesamt 30. Grand-Slam-Finale und das siebte bei den Australian Open erreicht. Der Tennisprofi aus der Schweiz führte am Freitag im Halbfinale gegen Chung Hyeon mit 6:1, 5:2, als der Südkoreaner wegen Blasen am Fuß aufgeben musste. Im Endspiel an diesem Sonntag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) trifft der 36-Jährige in einer Neuauflage des Wimbledon-Finals auf Marin Cilic. Damals gewann Federer gegen den ebenfalls von Blasen am Fuß gehandicapten Kroaten klar in drei Sätzen. „Ich bin froh, im Endspiel zu stehen, aber natürlich nicht auf diese Art und Weise“, sagte der 19-malige Grand-Slam-Champion.


Chung, der in Runde drei Alexander Zverev und im Achtelfinale den sechsmaligen Australian-Open-Sieger Novak Djokovic bezwungen hatte, wirkte in der Rod-Laver-Arena vom ersten Ballwechel an gehemmt, er fand kaum Mittel zur Gegenwehr.

Im Frauen-Finale trifft die Weltranglisten-Erste Simona Halep aus Rumänien, im Halbfinale Bezwingerin von Angelique Kerber, am Samstag (9.30 Uhr MEZ/Eurosport) auf die Dänin Caroline Wozniacki.