1. Sport
  2. Saar-Sport

Fecht-WM in Leipzig: Fecht-Ass Hartung verspielt riesigen Vorsprung

Fecht-WM in Leipzig : Fecht-Ass Hartung verspielt riesigen Vorsprung

Europameister Max Hartung trat seine Maske von der Planche und sackte dann völlig demoralisiert zusammen. Mit 13 Treffern Vorsprung hatten die deutschen Säbel-Herren im Achtelfinale bei der Heim-WM in Leipzig gegen Frankreich schon wie die sicheren Sieger ausgesehen. Doch Hartung kassierte bei einer 40:27-Führung Treffer um Treffer. Am Ende hatte die Lampe seines Gegners 18-mal aufgeleuchtet: 44:45 – das Aus im Achtelfinale. „So etwas darf nicht passieren", sagte der enttäuschte Hartung.

Deutlich besser lief es bei den Florettdamen, auch wenn es nicht für Edelmetall reichte. Sie erreichten überraschend das Halbfinale. Dort war Olympiasieger Italien beim 34:45 zu stark. Gegen Russland gab es im Kampf um Bronze ein 29:45.