Klaus Toppmöller zum DFB-Pokalderby „Wenn Saarbrücken im Fernsehen kommt, da bin ich mit Herz und Seele dabei.“

Rivenich · Der ehemalige Fußball-Profi und Trainer wird das Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen den 1. FC Kaiserslautern vor dem Fernseher verfolgen. Mit beiden Vereinen verbindet den heute 72-Jährigen eine längere Geschichte.

Klaus Toppmöller führte den FCS 2001 in die 2. Bundesliga.

Klaus Toppmöller führte den FCS 2001 in die 2. Bundesliga.

Foto: dpa/Harald Tittel

„Bayer Leverkusen hat in diesem Jahr eine tolle Truppe. Da macht es einfach Spaß zuzuschauen“, sagt Klaus Toppmöller: „Für Kaiserslautern und Saarbrücken läuft es in der Liga nicht so gut, aber was die im Pokal reißen, ist beachtlich. Gerade der FCS macht mir da besondere Freude. Was die geleistet haben, ist jetzt schon top.“