Das sind seine Pläne Lukas Boeder verabschiedet sich vom 1. FC Saarbrücken

Saarbrücken · Saarbrückens Innenverteidiger Lukas Boeder hat auf seinem Instagram-Kanal bekanntgegeben, dass er nächste Saison nicht mehr für Saarbrücken auflaufen wird. Wohin es den 27-Jährigen im Sommer zieht.

Lukas Boeder von Saarbrücken (rechts) beim Spiel gegen Jahn Regensburg im Mai 2024.

Lukas Boeder von Saarbrücken (rechts) beim Spiel gegen Jahn Regensburg im Mai 2024.

Foto: dpa/Armin Weigel

Nächster Abgang beim Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken. Innenverteidiger Lukas Boeder wird seinen Ende Juni auslaufenden Vertrag nicht verlängern und zum Liga-Konkurrenten Dynamo Dresden wechseln. Dies gaben die Dresdner am Dienstagvormittag bekannt.

Lukas Boeder machte 105 Spiele für Saarbrücken

Zuvor hatte der Spieler bereits seinen Abschied aus dem Saarland auf seinem Instagram-Kanal verkündet. Boeder war 2021 vom damaligen Drittliga-Konkurrenten Hallescher FC nach Saarbrücken gekommen. Wettbewerbsübergreifend stand er in insgesamt 105 Spielen auf dem Platz

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort