1. Sport
  2. Saar-Sport
  3. 1. FC Saarbrücken

Heimspiel des 1. FC Saarbrücken gegen FSV Zwickau fällt aus

3. Liga : Auch FCS-Heimspiel gegen Zwickau fällt aus

Wieder eine kurzfristige Absage: Auch das für Mittwochabend geplante Heimspiel des 1. FC Saarbrücken im Ludwigspark gegen den FSV Zwickau kann nicht stattfinden.

Kaum 90 Minuten vor dem eigentlich geplanten Anpfiff am Mittwochabend wurde die Nachholbegegnung des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken gegen den FSV Zwickau wegen des erneut unbespielbaren Rasens im Saarbrücker Ludwigsparkstadion abgesetzt. Zwar war die oberste Rasenschicht aufgetaut, dadurch dass aber der Boden weiterhin bis tief in den Untergrund gefroren ist, konnte das Tauwasser und der regen der vergangenen Nacht nicht abfließen.
Für das am kommenden Samstag anstehende Duell zwischen dem FCS und dem TSV 1860 München sind die Verantwortlichen aufgrund der positiven Wetterprognose allerdings optimistisch. Wann die Partie gegen den FSV Zwickau nachgeholt werden kann, ist offen.

 Damit fällt die Partie bereits zum zweiten Mal ins Wasser, nachdem der Platz schon am ursprünglichen Termin (16. Januar) aufgrund von Regen- und Schneefällen nicht bespielbar war. Gleiches galt am Montag vor einer Woche beim Duell gegen den MSV Duisburg. Ein Ausweichen nach Frankfurt war für den FCS für das Zwickau-Spiel kein Thema.

Hier die offizielle Mitteilung des FCS:

Eine kurzfristig anberaumte Platzbegehung unter der Leitung von Spieltags-Schiedsrichter Mitja Stegemann und dem Vorsitzenden des Verbandsspielausschuss des SFV, Josef Kreis, der stellvertretend für den DFB vor Ort war, hat soeben die Drittligabegegnung zwischen dem 1.FC Saarbrücken und dem FSV Zwickau wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Über Nacht hatte sich Schmelzwasser aus tieferliegenden und in der zurückliegenden Frostperiode tiefgefrorener Erdschichten nach oben gedrückt und den Platz unter Wasser gesetzt. Dieses unvorhersehbare und kurzfristig nicht zu vermeidende Ereignis hat nun zur überraschenden Spielabsage geführt.

Noch bis gestern hatte die Landeshauptstadt den Platz mit allen zur Verfügung stehenden technischen und organisatorischen Mitteln in einen bespielbaren Zustand versetzen können. Dafür möchte sich der 1. FC Saarbrücken ausdrücklich bedanken. Die heutige Spielabsage war aus gestriger Sicht unvorhersehbar und nicht mehr abzuwenden. Eine DFB-Platzkommission hatte dementsprechend bereits am gestrigen Dienstag grünes Licht für das Zwickau-Spiel gegeben. Der FCS muss sich daher auf eine engere Taktung der restlichen Spiele in der Saison einstellen, weil es in der 3.Liga nicht nur in Saarbrücken Spielabsagen gibt. Über die Ersatzterminierung werden wir rechtzeitig informieren.

(cor)