Neujahrs-Heimfluch mit 5:0 gegen Bayreuth bezwungen Erleichterung nach erstem Heimsieg 2023

Saarbrücken · 1. FC Saarbrücken bezwingt nach vier Pleiten Heimfluch. Erster Dreier zu Hause sorgt für kollektives Aufatmen.

Die FCS-Doppeltorschützen Kasim Rabihic und Richard Neudecker liegen sich in den Armen. Sie waren die Wegbereiter des 5:0-Heimsiegs.

Die FCS-Doppeltorschützen Kasim Rabihic und Richard Neudecker liegen sich in den Armen. Sie waren die Wegbereiter des 5:0-Heimsiegs.

Foto: Thomas Wieck

Erster Heimsieg im neuen Jahr nach zuvor vier Niederlagen. Zweiter Zu-Null-Sieg in Folge. Dazu fünf teils wunderbar herausgespielte Tore. Der 1. FC Saarbrücken hat sich mit dem 5:0 (1:0)-Kantersieg über die SpVgg. Bayreuth endgültig im Aufstiegsrennen der 3. Fußball-Liga zurückgemeldet. „Wir sind schon sehr erleichtert“, sagte Offensivspieler Julian Günther-Schmidt, nachdem der FCS seine Heimseuche am Mittwoch unter Flutlicht vor 7239 Zuschauern im Ludwigspark ad acta gelegt hatte: „Wir haben oft drüber diskutiert, dass wir zu wenig Tore schießen. Jetzt haben wir es uns ein bisschen von der Seele geschossen.“