Besonderer Jubel und Stress mit Polizei „Basis unseres derzeitigen Erfolgs“ – FCS rudert sich zum nächsten Sieg ohne Gegentor

Freiburg · Klarer 4:0-Erfolg in der 3. Liga bei Schlusslicht SC Freiburg II. Die Fans legen sich weiter mit der saarländischen Polizei an. Was sie den Sicherheitskräften vorwerfen:

 Calogero Rizzuto, Kasim Rabihic, Julius Biada, Amine Naifi und Luca Kerber (von links) rudern im FCS-„Jubelboot“.

Calogero Rizzuto, Kasim Rabihic, Julius Biada, Amine Naifi und Luca Kerber (von links) rudern im FCS-„Jubelboot“.

Foto: Andreas Schlichter

Sechs Schüsse aufs Tor, vier Treffer, drei Punkte – so einfach lässt sich der 4:0 (1:0)-Erfolg des Fußball-Drittligisten 1. FC Saarbrücken beim Tabellenschlusslicht SC Freiburg II am Samstag zusammenfassen. Vor 2777 Zuschauern beeindruckten die defensive Disziplin und die offensive Effektivität der Saarländer gleichermaßen.