Vergewaltigungsvorwürfe gegen FCS-Spieler FCS-Boss Ostermann beauftragt Anwalt im Fall Schwede

Saarbrücken · Tobias Schwede vom 1. FC Saarbrücken steht derzeit wegen Vergewaltigungsvorwürfen vor Gericht. Hat der freigestellte Spieler eine Zukunft beim FCS? Präsident Hartmut Ostermann hat sich nun erstmals geäußert.

Tobias Schwede steht derzeit vor Gericht.

Tobias Schwede steht derzeit vor Gericht.

Foto: IMAGO/Jan Huebner/IMAGO/Steven Mohr

Erstmals seit Bekanntwerden der Vorwürfe gegen Abwehrspieler Tobias Schwede hat sich an diesem Freitag auch Hartmut Ostermann, der Präsident des 1. FC Saarbrücken, zum weiteren Vorgehen des Fußball-Drittligisten geäußert.