1. Sport
  2. Saar-Sport

FCS verliert Spitzenspiel gegen Düsseldorf klar

FCS verliert Spitzenspiel gegen Düsseldorf klar

Tischtennis-Bundesligist 1. FC Saarbrücken hat gestern die Top-Partie des 14. Spieltages bei Borussia Düsseldorf mit 0:3 verloren. In die Sporthalle Berg Fidel in Münster/Westfalen war der deutsche Rekordmeister schon zuvor sechs Mal für ein Heimspiel ausgewichen - und hatte sechs Mal gewonnen. Düsseldorf kooperiert mit der Tischtennissparte von Borussia Münster und will sich dort neuen Zuschauern präsentieren.

Die Fans in Münster sahen diesmal Timo Boll (Leistenverletzung) nicht an der Platte und nur drei Begegnungen. Es begann für den FCS schon schlecht, als der Österreicher Stefan Fegerl gegen Bojan Tokic in vier Sätzen gewann (11:9, 11:5, 9:11, 11:5). FCS-Spieler Tiago Apolonia legte gegen den jungen Schweden Anton Källberg besser los, verlor nach einer 2:1-Satzführung aber doch noch mit 2:3 (11:9, 10:12, 13:11, 10:12, 7:11). Der Saarbrücker Patrick Baum, von 2010 bis 2014 selbst bei Borussia Düsseldorf, machte es schneller: Er unterlag dem Inder Sharath Kamal Achanta 0:3 (4:11, 9:11, 9:11).

In der Tabelle bleibt Borussia Düsseldorf Spitzenreiter. Der FCS als Vierter (14:10 Punkte) profitierte im Kampf um die vier Playoff-Plätze von der 2:3-Niederlage des Fünften TTC Schwalbe Bergneustadt (jetzt 12:12 Zähler) bei den TTF Ochsenhausen.