Tischtennis Nach starkem Auftritt in der Gruppenphase: FCS Tischtennis erreicht das Halbfinale der Königsklasse

Saarbrücken · Der deutsche Vizemeister bezwingt AS Pontoise Cergy aus Frankreich mit 3:1 und zieht ins Halbfinale der Champions League ein. Auch in der Bundesliga gelingt ein 3:2-Heimsieg über Werder Bremen.

 Der Slowene Darko Jorgic war sowohl gegen Pontoise als auch gegen Bremen der Erfolgsgarant für den 1. FC Saarbrücken Tischtennis.

Der Slowene Darko Jorgic war sowohl gegen Pontoise als auch gegen Bremen der Erfolgsgarant für den 1. FC Saarbrücken Tischtennis.

Foto: IMAGO/Jan Huebner/IMAGO/Harald Bremes

Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis steht nach einem 3:1-Heimsieg gegen AS Pontoise Cergy am Sonntag im Halbfinale der Champions League. Patrick Franziska brachte den FCS mit einem 3:2 (11:6, 14:12, 9:11, 8:11, 6:4) über den Franzosen Emmanuel Lebesson in Führung. Darko Jorgic erhöhte durch ein 3:0 (11:6, 11:5, 11:8) gegen Esteban Dorr aus Frankreich auf 2:0. Takuya Jin unterlag Marcos Freitas aus Portugal mit 0:3 (5:11, 6:11, 7:11). Franziska gewann danach 3:0 (11:6, 11:6, 11:7) gegen Dorr.

Am Freitagabend hatte der FCS in der Bundesliga bereits einen 3:2-Sieg gegen Werder Bremen gefeiert. Jorgic hatte mit einem 3:0 (11:7, 11:3, 11:5) gegen Marcelo Aguirre aus Paraguay für das 1:0 gesorgt. Franziska verlor gegen den Schweden Mattias Falck mit 1:3 (8:11, 11:2, 9:11, 6:11).

Cedric Nuytinck unterlag dem Kasachen Kirill Gerassimenko 2:3 (5:11, 6:11, 11:13). Jorgic glich mit dem 3:1 (11:6, 3:11, 11:3, 11:8) über Falck aus. Im Doppel sicherten Franziska/Nuytinck durch ein 3:1 (11:6, 11:9, 7:11, 11:2) gegen Gerassimenko und Cristian Pletea (Rumänien) den Sieg des neuen Tabellenzweiten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort