FCS Tischtennis steht im Pokalfinale und an der Tabellenspitze

Tischtennis : FCS steht im Pokalfinale und an der Tabellenspitze

Saarbrücker Tischtennisspieler national in der Erfolgsspur.

Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis hat das Finalturnier der vier letzten Teams um den DTTB-Pokal erreicht. Vor 130 Zuschauern in der Multifunktionshalle der Saarbrücker Hermann-Neuberger-Sportschule gewannen die Saarbrücker am Sonntag gegen den TTC Berg­neustadt mit 3:0. „Der Sieg gegen Bogoria in der Champions League hat uns Rückenwind gegeben. Und wir haben zum ersten Mal in Bestbesetzung gespielt“, sagte FCS-Trainer Slobodan Grujic.

Im ersten Spiel musste die Saarbrücker Nummer eins Patrick Franziska gegen Paul Drinkhall über die volle Distanz gehen, um mit einem 3:2 das 1:0 für den FCS klarzumachen. Beim anschließenden 3:1 des Saarbrückers Darko Jorgic gegen Benedikt Duda bewies der junge Slowene vor allem bei seinem Triumphzug im letzten Satz (11:2) mit schier unglaublichen Bällen, dass er auf dem besten Weg in die Weltspitze ist. Mit der 2:0-Führung im Rücken bezwang danach Saarbrückens Shang Kun Alvaro Robles mit 3:1 und machte den Gesamtsieg perfekt.

Bereits am Freitag wurde der saarländische Tabellenführer der Bundesliga seiner hohen Favoritenrolle beim TTC Jülich vollauf gerecht. Mit 3:0 fertigte der FCS ohne Franziska, der sich eine Auszeit nahm, das Tabellenschlusslicht in dessen eigener Halle ab. Den Auftakt machte Shang Kun, der sich in einem engen Spiel mit 3:2 gegen Robin Devos durchsetzte und den FCS mit 1:0 in Führung brachte. Danach hatte Jorgic gegen Deni Kozul nur im verlorenen ersten Satz Probleme, entschied die weiteren drei Durchgänge aber deutlich für sich und erhöhte so auf 2:0 für die Blau-Schwarzen. Den Schlusspunkt setzte schließlich Tomas Polansky, der gegen Dennis Klein ebenfalls den ersten Satz verlor, danach aber noch mit 3:1 gewann.

Mehr von Saarbrücker Zeitung