1. Sport
  2. Saar-Sport

FCS sucht einen neuen Trainer für die zweite Frauen-Mannschaft

FCS sucht einen neuen Trainer für die zweite Frauen-Mannschaft

Saarbrücken. Die Frauenfußball-Abteilung des 1. FC Saarbrücken muss sich einen neuen Trainer für die zweite Mannschaft suchen, die derzeit in der Regionalliga spielt. Der bisherige Verantwortliche Josef Galliano (Foto: Spellbynder) hat sein Amt nach dem 3:0-Sieg des FCS II gegen den VfR Niederfell niedergelegt

Saarbrücken. Die Frauenfußball-Abteilung des 1. FC Saarbrücken muss sich einen neuen Trainer für die zweite Mannschaft suchen, die derzeit in der Regionalliga spielt. Der bisherige Verantwortliche Josef Galliano (Foto: Spellbynder) hat sein Amt nach dem 3:0-Sieg des FCS II gegen den VfR Niederfell niedergelegt. Als Grund nennt FCS-Cheftrainer Stephan Fröhlich "unterschiedliche Auffassungen im sachlich-fachlichen Bereich". Galliano war gestern für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Konkret ging es um den Einsatz von Spielerinnen aus dem Bundesliga-Kader, die in der Zweiten Spielpraxis sammeln sollten. Fröhlich betonte, dass es nur in der Sache unterschiedliche Ansichten zwischen ihm und Galliano gab und keine persönlichen Probleme. "Ich war selbst lange genug Trainer einer Zweiten", sagte der Ex-Trainer des FFC Frankfurt II, "ich weiß, dass es nicht einfach ist, wenn von oben Spielerinnen herunterkommen." Erste Gespräche mit Nachfolge-Kandidaten sind bereits geführt. Fröhlich hofft, dass der FCS Anfang kommender Woche einen neuen Verantwortlichen für den FCS II präsentieren kann. mwe