FCS startet ausgeruht in die Rückrunde der Tischtennis-Bundesliga

Saarbrücken · Tischtennis-Bundesligist 1. FC Saarbrücken tritt an diesem Sonntag um 15 Uhr zum Auftakt der Rückrunde beim Post SV Mühlhausen an, der Mitte Januar auch der Halbfinal-Gegner im "Final 4"-Turnier um den deutschen Pokal sein wird. Zum Saisonstart hatte der neu formierte FCS Schwierigkeiten mit dem Gegner. Er gewann nur knapp mit 3:2. Immerhin wird die Saarbrücker Mannschaft ausgeruht sein, denn beim bedeutungslosen Champions-League-Spiel am Donnerstagabend beim TC Ostrava trat der Verein mit Spielern aus seiner zweiten Mannschaft an: Dennis Klein, Leonardo Mutti und Andrey Semenov. Letzterem gelang beim 1:3 immerhin ein Einzelsieg gegen Petr Korbel. Der FCS hatte sich schon zuvor als Gruppensieger für das Viertelfinale qualifiziert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort