1. Sport
  2. Saar-Sport

FCS sorgt im Tischtennis-Pokal für Furore

FCS sorgt im Tischtennis-Pokal für Furore

St. Ingbert. Der 1. FC Saarbrücken, Aufsteiger in die Tischtennis-Bundesliga, sorgt für Furore. Nach dem überraschenden 3:1 in der Liga beim TTC Frickenhausen am vergangenen Wochenende erreichte der FCS am vergangenen Dienstagabend durch ein 3:1 gegen den Liga-Zweiten TTC Grenzau das Viertelfinale im Pokal-Wettbewerb

St. Ingbert. Der 1. FC Saarbrücken, Aufsteiger in die Tischtennis-Bundesliga, sorgt für Furore. Nach dem überraschenden 3:1 in der Liga beim TTC Frickenhausen am vergangenen Wochenende erreichte der FCS am vergangenen Dienstagabend durch ein 3:1 gegen den Liga-Zweiten TTC Grenzau das Viertelfinale im Pokal-Wettbewerb. In der Runde der letzten Acht müssen die Saarbrücker, die in der Bundesliga Fünfte sind, im November bei Titelverteidiger SV Plüderhausen ran. FCS-Trainer Matthias Landfried sieht gute Chancen: In der Liga haben die Schwaben nicht überzeugen können und stehen auf einem Abstiegsplatz. "Wenn wir so weiterspielen, können wir auch da gewinnen. Wir wollen unbedingt ins ,Final Four'", sagt er. Diess Finalturnier mit vier Mannschaften findet am 27. Dezember in Dortmund statt. Am Dienstag, 19 Uhr, ist in der Liga mit dem TTC Ochsenhausen aber erst einmal der Tabellenvierte zu Gast. spr