Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:06 Uhr

FCS schlägt Mettlach mit 6:2

Saarbrücken. Fußball-Oberligist 1. FC Saarbrücken hat gestern Abend sein Heimspiel vor 1800 Zuschauern gegen den SV Mettlach mit 6:2 gewonnen. Verloren hat der Meister allerdings Philipp Wollscheid. Der 20-Jährige spielt in der kommenden Saison für den den Regionalligisten 1. FC Nürnberg II. Der Innenverteidiger hat einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben

Saarbrücken. Fußball-Oberligist 1. FC Saarbrücken hat gestern Abend sein Heimspiel vor 1800 Zuschauern gegen den SV Mettlach mit 6:2 gewonnen. Verloren hat der Meister allerdings Philipp Wollscheid. Der 20-Jährige spielt in der kommenden Saison für den den Regionalligisten 1. FC Nürnberg II. Der Innenverteidiger hat einen Zwei-Jahresvertrag unterschrieben. Zurück zum Spiel: Der FCS ging nach elf Minuten durch Gregory Strohmann in Führung, Mettlach glich fünf Minuten später durch Christopher Wendel aus und ging zwei Minuten später sogar mit 2:1 in Führung. Thomas Will schoss das Tor. Danach war Feierabend für den Tabellenvorletzten: Das 2:2 von Pascal Stelletta war ein Traumtor, das 3:2 schoss Nico Weißmann (44). Nach der Halbzeit erhöhte Nazif Hajdarovic auf 4:2 (51.). Das 5:2 besorgte Stelletta (76.), Caner Metin setzte den Schlusspunkt (82.). Randbemerkung: FCS-Spielführer Marcel Rozgonyi flog mit Gelb-Rot vom Platz (52.).Die zweite Mannschaft der SV Elversberg hat wie Mettlach mit 24 Punkten sechs Punkte Rückstand auf den SV Waldalgesheim, auf den viertletzten Platz - und damit sicheren Nichtabstiegsplatz. Auch die SVE II verlor gestern. Zu Hause gegen Pirmasens setzte es ein 1:3. Der FKP ging durch Marc Scherschel mit 1:0 in Führung (16.). Heiko Brunck konnte ausgleichen (42.), doch Christoph Weller sorgte in Halbzeit zwei für klare Verhältnisse (49./80.). Elversberg bleibt Drittletzter, Mettlach Zweitletzter. Der drittletzte Platz könnte aber zum Klassenverbleib reichen. Er ist nur dann ein Abstiegsplatz, wenn Wormatia Worms aus der Regionalliga West in die Oberliga absteigt. Derzeit hat Worms zwei Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Skurrilität am Rande: Wenn die SVE I am 12. Mai Worms an der Kaiserlinde empfängt, steigen bei einer Niederlage der Ersten die Chancen, dass die SVE II oder der SVM die Oberliga halten. Weitere Randbemerkung: In Mayen spielte gestern der FC Homburg vor 156 Zuschauern und gewann durch Michael Petri (11.) und Tobias Mansfeld (51.) mit 2:1. Für Mayen traf Christian Weißenfels (85.). cor/leh