| 20:23 Uhr

Tischtennis
FCS macht mit 3:0 gegen Bremen die Playoffs klar

Saarbrücken. Baum und Tokic glänzen beim Sieg gegen SV Werder. Stefan Regel
Stefan Regel

Der Tischtennis-Bundesligist 1. FC Saarbrücken hat am vorletzten Spieltag der regulären Saison den Einzug in die Playoffs endgültig klar gemacht. Die Saarbrücker gewannen gestern in knapp mehr als zwei Stunden ihr Heimspiel vor 380 Zuschauern in der Joachim-Deckarm-Halle gegen Werder Bremen überraschend deutlich mit 3:0. Im ersten Spiel zeigte Bojan Tokic, der nach der Saison zum ASV Grünwettersbach wechselt, gegen den Ägypter Omar Assar dabei, wie sehr er den FCS-Fans fehlen wird. Beim Stand von 4:11 und 4:7 im zweiten Satz zündete der slowenische Routinier den Turbo und schnappte sich die Sätze zwei, drei und vier mit 11:9, 11:3 und 11:2.


Mit Patrick Baum glänzte dann ein weiterer scheidender FCS-Spieler. Baum kämpfte toll und rang den Ex-Saarbrücker Bastian Steger überraschend in fünf Sätzen nieder (6:11, 11:3, 3:11, 11:7, 11:7). Patrick Franziska machte es zum Abschluss bei seinem 3:2-Satzsieg gegen den Ungar Hunor Szöcs spannend. Nach einer Zweisatzführung lag er im fünften Durchgang mit 2:8 und 7:9 hinten, um doch noch knapp zu siegen (11:7, 11:7, 6:11, 11:13, 12:10). Die Bremer sind damit aus dem Playoff-Rennen raus, der FCS (24:10 Punkte) liegt als Dritter weiter zwei Zähler vor den TTF Ochsenhausen.