| 20:24 Uhr

Tischtennis-Bundesliga
FCS kann noch Zweiter, Dritter oder Vierter werden

Saarbrücken. So viel ist klar: Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis ist vor dem letzten Bundesliga-Spieltag am Gründonnerstag um 19 Uhr bereits für die Playoffs qualifiziert. Auf welchem Platz der FCS aber landen wird, ist fast ebenso wichtig. Von Stefan Regel
Stefan Regel

Die Saarbrücker sind mit 24:10 Punkten Dritter hinter dem TTC Fulda-Maberzell (26:8). Mit einem 3:0, 3:1 oder sogar einem 3:2-Auswärtssieg mit dem besseren Satzverhältnis beim einstigen Angstgegner Fulda könnte der FCS, der die um zwei Partien schlechtere Spieldifferenz (+15) hat, also auf Platz zwei springen. Mit einer Niederlage aber auch noch hinter den formstarken Vierten TTF Ochsenhausen (22:12, +14) fallen. Zumal die TTF zuhause mit dem Achten TTC Schwalbe Bergneustadt einen Gegner haben, für den es um nichts mehr geht. Als Vierter würde es für den FCS im Halbfinale gegen Branchenführer Borussia Düsseldorf (28:6) gehen. Beim FCS sind Tiago Apolonia, Bojan Tokic, Patrick Franziska und Patrick Baum alle fit.