FCS-Frauen empfangen am Sonntag den TSV Alemannia Aachen

FCS-Frauen empfangen am Sonntag den TSV Alemannia Aachen

Am Sonntag treffen die Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken um 14 Uhr auf den TSV Alemannia Aachen . Der Aufsteiger in die zweite Frauenfußball-Bundesliga hat sein erstes Saisonspiel vergangene Woche mit 1:4 gegen den FC Bayern München II verloren.

Auch am Kieselhumes in Saarbrücken soll es für die Aachener nichts zu holen geben: "Wir haben Heimspiel und wollen die Punkte auch hierbehalten, das ist uns wichtig. Aber wir sind natürlich vorsichtig, wir haben uns über den Gegner informiert und bereiten uns auf sie vor, wie auf eine Topmannschaft", sagt FCS- Trainer Winfried Klein. Ein Sieg wäre nicht unwichtig, zumal es am vergangenen Wochenende eine 0:2-Auftaktsniederlage gegen den 1. FC Köln gab. "Wir haben über weite Strecken gut gespielt, leider hat es nicht gereicht", sagt FCS-Schlussfrau Christina Ehl und fügt hinzu: "Zuhause wollen wir das jetzt wiedergutmachen und die Punkte in Saarbrücken behalten, deswegen ist das Spiel auch ganz, ganz wichtig, damit wir mit Vollgas in die Saison starten können." Dabei fehlen dem 1. FC Saarbrücken mit Jacqueline De Backer und Julia Leykauf zwei wichtige Spielerinnen verletzungsbedingt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung