| 20:43 Uhr

Tischtennis-Bundesliga
FCS feiert Pflichtsieg gegen Jorgic und Bad Königshofen

Saarbrücken. Der 1. FC Saarbrücken hat in der Tischtennis-Bundesliga gestern einen Pflichtsieg gefeiert. Gegen den Drittletzten TSV Bad Königshofen setzte sich der FCS in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle mit 3:0 durch. In der Tabelle kletterten die Saarbrücker durch die 2:3-Niederlage der TTF Ochsenhausen bei Tabellenführer Borussia Düsseldorf auf Playoff-Platz vier.

Der 1. FC Saarbrücken hat in der Tischtennis-Bundesliga gestern einen Pflichtsieg gefeiert. Gegen den Drittletzten TSV Bad Königshofen setzte sich der FCS in der Saarbrücker Joachim-Deckarm-Halle mit 3:0 durch. In der Tabelle kletterten die Saarbrücker durch die 2:3-Niederlage der TTF Ochsenhausen bei Tabellenführer Borussia Düsseldorf auf Playoff-Platz vier.


Im ersten Spiel trat für die Gäste aus Unterfranken der 19-jährige Slowene Darko Jorgic als Nummer eins an die Platte. Für Patrick Franziska (25) war es dann auch ein hartes Stück Arbeit, ehe sein 3:1-Sieg nach 0:1-Satzrückstand perfekt war (4:11, 11:4, 11:9, 12:10). Jorgic, bis dato mit der drittbesten Saisonbilanz aller Bundesligaspieler, wird im Sommer zum FCS wechseln und dann Franziskas Teamkollege. Bojan Tokic zeigte dann einen Tag nach seinem 37. Geburtstag, dass er nach einer schweren Erkältung wieder fit ist. Er schlug den Bayern Kilian Ort mit 3:1 (5:11, 11:6, 11:8, 11:3). Patrick Baum machte den Gesamterfolg schließlich mit einem 3:1 gegen Filip Zeljko (11:6, 12:14, 11:6, 11:5) perfekt.