1. Sport
  2. Saar-Sport

FCS-Fans sammeln für Obdachlose

FCS-Fans sammeln für Obdachlose

Saarbrücken. Der Wetterbericht verheißt für die die kommenden Tage ergiebige Schneefälle für das Saarland. Dadurch wäre die Austragung des Fußball-Drittliga-Spiels zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Kickers Offenbach am kommenden Samstag, 14 Uhr, stark gefährdet. Seit Dienstag liegen etwa drei Zentimeter Schnee im Ludwigspark-Stadion

Saarbrücken. Der Wetterbericht verheißt für die die kommenden Tage ergiebige Schneefälle für das Saarland. Dadurch wäre die Austragung des Fußball-Drittliga-Spiels zwischen dem 1. FC Saarbrücken und Kickers Offenbach am kommenden Samstag, 14 Uhr, stark gefährdet. Seit Dienstag liegen etwa drei Zentimeter Schnee im Ludwigspark-Stadion. "Wir warten die Entwicklung ab", sagt Christoph Heiser, Mitarbeiter der Presseabteilung des FCS, "gegebenenfalls wird zeitnah eine Platzkommission einberufen. Eine erneute Räumaktion könnte dann kurzfristig ein Thema werden". Schon vor dem Spiel gegen Wacker Burghausen (2:1) hatten über 30 Anhänger die Spielfläche und Ränge im Ludwigspark-Stadion vom Schnee befreit.Sollte gespielt werden, muss Marcus Mann zuschauen. Für den FCS-Kapitän ist das Spieljahr wegen eines Muskelfaserrisses in der Wade beendet.

Wenn die Partie stattfindet, starten Anhänger aus den FCS-Fanclubs "Virage Est" und "Boys Saarbrücken" eine Kleidersammelaktion für Obdachlose in der Landeshauptstadt. "Es gibt Menschen, die haben für Dinge wie Fußball gerade keine Gedanken", erklärt Tobias Wittstatt von den "Boys Saarbrücken", "bei diesen Temperaturen wird für Obdachlose jede Nacht ein echter Kampf ums Überleben. Da wollen wir helfen." Noch brauchbare Kleidung, Schuhe, Decken oder Schlafsäcke können vor dem Heimspiel gegen Offenbach am Stand von "Virage Est" im E-Block abgeben, berichtet Tobias Wittstatt. cor