1. Sport
  2. Saar-Sport

FCS bestreitet letztes Spiel vor Halbfinal-Knallern

FCS bestreitet letztes Spiel vor Halbfinal-Knallern

Mit der Partie an diesem Sonntag gegen den ASV Grünwettersbach (15 Uhr, Joachim-Deckarm-Halle) endet für den 1. FC Saarbrücken die reguläre Saison in der Tischtennis-Bundesliga. Zugleich ist sie der Auftakt zu den entscheidenden Wochen einer jetzt schon erfolgreichen Spielzeit. Trotz enormer Verletzungsprobleme im Laufe der Runde ist der FCS als Tabellenvierter bereits für das Halbfinale um die deutsche Meisterschaft qualifiziert. Auch der Gegner steht schon fest: Tabellenführer und Rekordmeister Borussia Düsseldorf.

Das Hinspiel wird am 9. April in Düsseldorf, das Rückspiel am 13. April (Gründonnerstag) in Saarbrücken stattfinden. Zuvor tritt der FCS noch im Halbfinal-Rückspiel der Champions League beim russischen Topclub Fakel Orenburg an - und zwar am kommenden Donnerstag (14 Uhr). Nach der 1:3-Niederlage im Hinspiel vor heimischer Kulisse ist der FCS krasser Außenseiter. Immerhin: Die Sorgen der vergangenen Wochen bestehen nicht mehr. Tiago Apolonia, Bojan Tokic, Patrick Baum und Patrick Franziska sind einsatzfähig - und bereit, für Überraschungen zu sorgen.