1. Sport
  2. Saar-Sport

FCK will mit Kontakt zum Relegationsrang in die Winterpause gehen

FCK will mit Kontakt zum Relegationsrang in die Winterpause gehen

Ist für den 1. FC Kaiserslautern in dieser Saison doch mehr drin als ein Platz im tristen Mittelfeld? Der Fußball-Zweitligist hat sich mit zehn Punkten aus den letzten fünf Partien wieder ins vordere Mittelfeld gekämpft.

Mit einem Sieg zum Jahresabschluss an diesem Sonntag um 13.30 Uhr beim Tabellenfünften Eintracht Braunschweig könnten die Pfälzer sogar in direkter Nähe zu Relegationsrang drei überwintern.

"Klar haben wir den dritten Platz noch im Blick. Mit einem Mittelfeldplatz zufrieden sein - das wollen die Zuschauer nicht, und das wollen wir Spieler auch nicht", sagt FCK-Abräumer Markus Karl. Trainer Konrad Fünfstück sieht es ähnlich: "Wir wollen in Braunschweig keinen Zweifel daran lassen, dass da eine FCK-Mannschaft auf dem Platz steht, die punkten will."

Einfach wird die Aufgabe im Eintracht-Stadion aber nicht. Am Mittwoch musste sich Braunschweig dem Erstligisten VfB Stuttgart im DFB-Pokal erst in der Verlängerung geschlagen geben (2:3). "Braunschweig hat eine Menge Qualität", sagt Karl.