| 21:33 Uhr

2. Fußball-Bundesliga
FCK und Darmstadt vor dem Abstieg

Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern ist im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga kaum mehr zu retten. Am Freitagabend hatte der FCK beim VfL Bochum eine 2:3-Niederlage kassiert, gestern gewann dann der 1. FC Heidenheim sein Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:1, wodurch der Rückstand des FCK auf den Relegationsplatz von fünf auf acht Punkte angewachsen ist. Bei nur noch vier Spielen ist die Chance des FCK, in der Liga zu bleiben, nur noch eine theoretische.

„Wir spielen seit drei Monaten alles andere als wie ein Tabellenletzter. Ganz im Gegenteil: Wir haben nach dieser Leistung keinen Grund, die Köpfe unten zu lassen“, sagte FCK-Trainer Michael Frontzeck: „Wir werden uns regenerieren und dann wieder neu angreifen.“


Vor dem Abstieg steht seit gestern auch der SV Darmstadt 98. Der Tabellenvorletzte kam im eigenen Stadion nur zu einem 1:1 (0:1) gegen Eintracht Braunschweig. Die Lilien haben jetzt vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Ein Foulelfmeter von Tobias Kempe sicherte Darmstadt in der 73. Minute wenigstens einen Punkt. Die Gäste waren durch ein Eigentor von Slobodan Medojevic in Führung gegangen (39. Minute).