FCK siegt 2:1 in Bochum: Fünfstück feiert gelungene Premiere

Bochum · Der VfL Bochum hat am neunten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga erstmals verloren. Der Tabellenführer unterlag dem 1. FC Kaiserslautern mit dessen neuem Trainer Konrad Fünfstück 1:2 (0:2). Antonio Colak (25.) und Marcus Piossek (29.) trafen für den FCK, der sich am Mittwoch von seinem Trainer Kosta Runjaic getrennt hatte.

Zuvor hatten die Pfälzer nur einen Punkt aus vier Spielen geholt. Peniel Mlapa (73.) gelang nur noch der Anschluss.

21 164 Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel, in dem der FCK mit seinem neuen Kapitän Daniel Halfar vor allem dank seiner Effizienz die Oberhand behielt. Die mit fünf Siegen in die Saison gestarteten Bochumer wirkten in der Hintermannschaft unsicher. Die Führung des FCK bereitete Kacper Przybylko mit einem Pass aus Colak in der eigenen Hälfte vor, Stürmer Colak behielt aus zehn Metern die Nerven. Nur vier Minuten später konnte VfL-Schlussmann Andreas Luthe zunächst gegen Colak parieren, Piossek verwertete den Abpraller jedoch per Kopf. Beim FCK überzeugte vor allem Halfar.