1. Sport
  2. Saar-Sport

FCK rechnet mit einem Kampfspiel gegen den Tabellenvorletzten Aue

FCK rechnet mit einem Kampfspiel gegen den Tabellenvorletzten Aue

Der Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern will in seinem Heimspiel an diesem Samstag gegen den FC Erzgebirge Aue (13 Uhr) den zweiten Sieg in Folge feiern und sich in der Spitzengruppe der Liga festsetzen.

Auf dem Papier ist der Tabellenfünfte gegen den Vorletzten Aue klarer Favorit.

FCK-Sportdirektor Markus Schupp warnt davor, die Sachsen auf die leichte Schulter zu nehmen: "Aue steht mit dem Rücken zur Wand. Ich rechne mit einem ähnlich schweren und kampfbetonten Spiel wie gegen St. Pauli". Bei den Hanseaten hatte der 1. FC Kaiserslautern am vergangenen Sonntag nach fünf Unentschieden in Folge erstmals wieder eine Liga-Partie gewonnen (3:1). "Wir werden den Kampf annehmen und wollen unsere Fans am Nikolaustag mit einem Sieg beschenken", verspricht FCK-Trainer Kosta Runjaic, der abgesehen von den Langzeitverletzten Alexander Ring und Marcel Gaus personell aus dem Vollen schöpfen kann.