| 20:41 Uhr

2. Fußball-Bundesliga
FCK muss Moritz, Guwara und Spalvis ersetzen

Kaiserslautern. Zweitliga-Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern hat vor dem wichtigen Auswärts­spiel beim VfL Bochum mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen. Kapitän Christoph Moritz (Bänderdehnung), Leon Guwara (Gehirnerschütterung) und Lukas Spalvis (Grippaler Infekt) werden heute Abend (18.30 Uhr/Sky) mit Sicherheit fehlen. Bei einem Rückstand von fünf Punkten auf den Relegationsplatz und nur noch fünf ausstehenden Spielen sind die Pfälzer in Bochum zum Siegen verdammt.

„Die Art und Weise, wie wir seit Wochen gegen den Abstand ankämpfen, geht an die Substanz. Ich lasse das aber nicht als Ausrede gelten“, sagt FCK-Trainer Michael Frontzeck: „Wichtig ist in Bochum zunächst eine gute Organisation. Wir müssen nach vorne zwar unsere Torchancen suchen, werden aber kein Harakiri spielen.“ Immerhin kann Flügelspieler Brandon Borrello nach seiner Gelb-Sperre wieder ins Geschehen eingreifen.