Fußball-Regionalliga Südwest „Mussten vergangenen Wochen Tribut zollen“ – FCH-Serie reißt im letzten Spiel des Jahres gegen Fulda

Homburg · Der FC Homburg überwintert nach einer 0:2-Niederlage gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz auf Platz zwei der Tabelle.

 Mittefeldspieler Markus Mendler (vorne) – im Zweikampf mit Kevin Hillmann – und der FC Homburg mussten nach zehn ungeschlagenen Spielen am Sonntag gegen Fulda-Lehnerz wieder eine Niederlage einstecken.

Mittefeldspieler Markus Mendler (vorne) – im Zweikampf mit Kevin Hillmann – und der FC Homburg mussten nach zehn ungeschlagenen Spielen am Sonntag gegen Fulda-Lehnerz wieder eine Niederlage einstecken.

Foto: IMAGO/Fussball-News Saarland/IMAGO/Fabian Kleer

Fußball-Regionalligist FC Homburg hat den erneuten Sprung an die Tabellenspitze verpasst und sich mit einer 0:2 (0:1)-Heimniederlage gegen die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz nach einem eigentlich starken Halbjahr wenig gebührend in die Winterpause verabschiedet. Im letzten Spiel des Jahres fehlte dem FCH am Sonntag nach dem kräftezehrenden DFB-Pokal-Achtelfinale unter der Woche gegen Zweitliga-Primus FC St. Pauli (1:4) merklich die Frische. Vor 2180 Zuschauern bei freiem Eintritt auf den Stehrängen im Waldstadion erspielte sich das Team von Trainer Danny Schwarz in 90 Minuten keine klare Torchance kassierte verdientermaßen die erste Niederlage nach zuvor zehn ungeschlagenen Ligapartien mit sieben Siegen.