1. Sport
  2. Saar-Sport

FCH will Fans ein Weihnachtsgeschenk machen

FCH will Fans ein Weihnachtsgeschenk machen

Homburg. Der Fußball-Regionalligist FC Homburg kämpft darum, dass das für den morgigen Freitag um 19 Uhr im Waldstadion angesetzte Heimspiel gegen den VfL Bochum II stattfinden kann. Nachdem bereits am vergangenen Wochenende alle Spiele der Regionalliga West witterungsbedingt abgesagt werden mussten, steht nun auch die letzte Partie der Grün-Weißen in diesem Jahr auf der Kippe

Homburg. Der Fußball-Regionalligist FC Homburg kämpft darum, dass das für den morgigen Freitag um 19 Uhr im Waldstadion angesetzte Heimspiel gegen den VfL Bochum II stattfinden kann. Nachdem bereits am vergangenen Wochenende alle Spiele der Regionalliga West witterungsbedingt abgesagt werden mussten, steht nun auch die letzte Partie der Grün-Weißen in diesem Jahr auf der Kippe."Wir wollen unbedingt spielen", betont der FCH-Vorstandsvorsitzende Peter Müller. Der Verein versuche alles Erdenkliche, trotz der angekündigten Schneefälle den Rasen im städtischen Waldstadion spieltauglich zu machen. "Wenn es am Donnerstag schneien sollte, werden wir am Freitagmorgen noch einmal eine Schneeräumaktion starten", kündigt Müller an.

Nachdem die Partien des FC Homburg gegen den FSV Mainz II und den FC Schalke II ausgefallen sind, will der Regionalligist mit dem Spiel gegen Bochum II "den Fans ein Weihnachtsgeschenk machen - am besten mit einem Sieg", sagt Müller.

Eine endgültige Entscheidung darüber, ob die Partie angepfiffen werden kann, ist erst am Freitagmorgen zu erwarten, wenn eine Platzkommission sich ein Bild vor Ort macht. rti