1. Sport
  2. Saar-Sport

FCH-Trainer Titz rätselt noch über die Besetzung im Angriff

FCH-Trainer Titz rätselt noch über die Besetzung im Angriff

Homburg. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Diese Fußball-Weisheit passt auf den Regionalligisten FC Homburg derzeit wie die Faust aufs Auge. Nach dem 1:1 beim SC Freiburg II am Sonntag geht es für den FCH schon heute Abend um 18.30 Uhr mit dem Nachholspiel beim SSV Ulm weiter. Und nur drei Tage später ist dann der FSV Mainz 05 II in Homburg zu Gast

Homburg. Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Diese Fußball-Weisheit passt auf den Regionalligisten FC Homburg derzeit wie die Faust aufs Auge. Nach dem 1:1 beim SC Freiburg II am Sonntag geht es für den FCH schon heute Abend um 18.30 Uhr mit dem Nachholspiel beim SSV Ulm weiter. Und nur drei Tage später ist dann der FSV Mainz 05 II in Homburg zu Gast."Ulm und Mainz sind zwei sehr interessante Spiele, da beide hinter uns stehen und wir uns ein Stück absetzen können", sagt FCH-Trainer Christian Titz, der noch nicht sagen kann, wen er im Sturm aufbietet. Yannick Tewelde, der gegen Freiburg verletzt vom Platz musste, konnte ebenso wie der zuletzt fehlende Yannik Kakoko wieder trainieren. Auch der grippegeschwächte Björn Recktenwald nährt Hoffnungen auf einen Einsatz. "Das könnte hinhauen, ist aber nicht sicher", sagt Titz über die drei Spieler. Routinier Marc Buchmann wird nach seiner Rot-Sperre auf jeden Fall wieder dabei sein. Titz erwartet heute Abend ein "kämpferisches Spiel" bei schwierigen Platzverhältnissen. rti