FCH-Trainer Luginger sind die Ergebnisse der Tests egal

Fußball : FCH-Trainer Luginger sind die Ergebnisse der Tests egal

Homburg verliert gegen F91 Dudelange klar mit 1:4.

Die Generalprobe des FC Homburg ist misslungen. Im letzten Testspiel unterlag der Fußball-Regionalligist am Samstag beim luxemburgischen Meister F91 Dudelange mit 1:4. Für die Gastgeber trafen Daniel Sinani (4. Minute), David Turpel (13. und 17.) und Clayton de Sousa Moreira (80.). Das Tor für den FCH zum zwischenzeitlichen 1:3 erzielte Alexander Hahn per Handelfmeter (45.).

Obwohl den Grün-Weißen nur ein einziger Testspielsieg (2:1 bei Fola Esch) gelang, geht Jürgen Luginger optimistisch in die Restrunde, die am Samstag um 14 Uhr zuhause gegen Astoria Walldorf beginnt. „Die Ergebnisse waren zwar nicht so wie gewünscht, aber ich glaube, dass wir trotzdem gut vorbereitet sind“, sagt der Cheftrainer. Die Startelf dürfte sich im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause nicht allzu sehr ändern. Mit Ihab Darwiche von Kickers Offenbach hat der Tabellensechste einen Hochkaräter für die Außenbahn verpflichtet, der in die Anfangsformation drängt. Ob der 25-Jährige gegen Walldorf von Beginn an spielen wird, ist aber noch nicht geklärt. „Wir haben ihn natürlich nicht als Ergänzungsspieler geholt. Aber die Zeit für ihn war relativ kurz“, bleibt Luginger vage.

Entscheidet er sich für den Neuen, müssten wohl Patrick Lienhard oder Konstantinos Neofytos weichen. „Zwei bis drei Positionen sind noch offen“, sagt der Trainer. Ob der Trainer weiter auf Jan Eichmann als Nebenmann von Abwehrchef Alexander Hahn setzt, bleibt abzuwarten. Kevin Maek steht bereit. „Auch wenn keine fünf, sechs neue Spieler in der Startelf stehen werden, hat sich der Konkurrenzkampf trotzdem verschärft“, stellt Luginer klar.

Mehr von Saarbrücker Zeitung