1. Sport
  2. Saar-Sport

FCH: Kinoshita vor Debüt, Fischer fällt bis Jahresende aus

FCH: Kinoshita vor Debüt, Fischer fällt bis Jahresende aus

Zum Abschluss der Hinrunde in der Fußball-Regionalliga empfängt der FC Homburg an diesem Samstag den SC Teutonia Watzenborn-Steinberg. Wenn das Spiel um 14 Uhr im Homburger Waldstadion beginnt, wird wohl wieder Sportvorstand Angelo Vaccaro auf der Trainerbank sitzen. FCH-Trainer Jens Kiefer, den eine schwere Infektion seit Anfang letzter Woche außer Gefecht gesetzt hat, braucht wohl noch ein paar Tage Zeit, bis er auf seinen Posten zurückkehren kann. "Jens geht es deutlich besser. Aber wir müssen abwarten und von Tag zu Tag denken", berichtet Vaccaro.

Nicht mehr länger warten muss der FCH auf seinen neuen Stürmer Kosuke Kinoshita. Am Donnerstag hat der Japaner seine Spielberechtigung erhalten und kann gegen den Aufsteiger aus Hessen erstmals eingesetzt werden. "Er macht einen super Eindruck", sagt Vaccaro. Nils Fischer wird in diesem Jahr dagegen nicht mehr spielen. Der Verteidiger hat sich im Saarderby gegen den 1. FC Saarbrücken (3:3) einen Meniskusriss zugezogen. Auch Spielmacher Timo Cecen fehlt am Samstag (fünfte Gelbe Karte). "Wir haben in den letzten Wochen so viel Selbstvertrauen getankt, dass am Samstag nichts außer ein Sieg zählt", stellt der mutmaßliche Cecen-Vertreter André Kilian klar.