1. Sport
  2. Saar-Sport

FCH gegen Rossbach stark gefährdet

FCH gegen Rossbach stark gefährdet

Homburg. Weiter auf den ersten Punktspiel-Einsatz im neuen Jahr muss Fußball-Oberligist FC Homburg warten. Wie der Homburger Sportamtsleiter Thomas Welter mitteilt, war der Platz im Waldstadion am Donnerstag Morgen unbespielbar. Die endgültige Entscheidung, ob das Punktspiel am Samstag zwischen dem FCH und dem SV Rossbach abgepfiffen wird, soll heute Morgen um 10

Homburg. Weiter auf den ersten Punktspiel-Einsatz im neuen Jahr muss Fußball-Oberligist FC Homburg warten. Wie der Homburger Sportamtsleiter Thomas Welter mitteilt, war der Platz im Waldstadion am Donnerstag Morgen unbespielbar. Die endgültige Entscheidung, ob das Punktspiel am Samstag zwischen dem FCH und dem SV Rossbach abgepfiffen wird, soll heute Morgen um 10.30 Uhr von der Platzkommission getroffen werden. Unterdessen bemüht sich der FCH, sich mit Spielen auf Kunstrasen einzuspielen, so wie am Mittwochabend in Heiligenwald gegen den SC Friedrichsthal. Beim 3:1-(1:0)-Sieg schoss Tobias Mansfeld (Foto: SZ) alle drei Tore für den FCH.

Für den Verbandsligisten traf Michael Graul. Torschütze Mansfeld hat übrigens inzwischen seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert, wie auch David Seibert und Sascha Zott. Sollte gegen Rossbach gespielt werden können, muss der FCH wohl auf jeden Fall weiter auf die verletzten Mohamed Muftawu und Wladimir Otto verzichten, auch Romuald Houllés Knieverletzung ist noch nicht auskuriert. ha