FC Liverpool und Trainer Klopp weiter Tabellenführer der Premier League

Premier League : „Klopp macht die Spieler besser“

Trainer geht mit dem FC Liverpool als Tabellenführer der Premier League ins Jahr 2019.

Für die Fans nimmt der Traum von der ersten Meisterschaft seit 29 Jahren zunehmend Gestalt an, doch Jürgen Klopp entlockt der Blick auf die Tabelle kaum mehr als ein müdes Lächeln. „Ich habe nach unserem Spiel die Ergebnisse der anderen Teams gesehen. Das hat nicht viel in mir ausgelöst“, sagte der deutsche Teammanager des FC Liverpool nach dem 4:0-Sieg der Reds gegen Newcastle United am zweiten Weihnachtsfeiertag: „Es ist nur eine Information.“

So nichtig war diese „Information“ dann aber doch nicht. Meister Manchester City, der schärfste Verfolger, hatte am Boxing Day gepatzt. Mit 1:2 verlor das Team um die Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan bei Leicester City – und damit Liverpool aus den Augen. Der Rückstand auf den 18-maligen englischen Champion wuchs nach der dritten Pleite aus den vergangenen vier Spielen auf sieben Punkte an, Manchester ist mit 44 Punkten hinter Tottenham Hotspur (45) nur noch Dritter.

Klopps Team stellt die zweitbeste Offensive der Liga, keine Mannschaft steht defensiv so stabil. Erstmals blieb Liverpool in der Vorrunde der Premier League in 19 Spielen ungeschlagen. Die Anerkennung, die Klopp erfährt, ist entsprechend groß. Liverpool sei nicht nur oben, weil der Club im Sommer mit Geld um sich geworfen habe, urteilte etwa die Daily Mail: „Jürgen Klopp hat ein Auge für Spieler und macht sie besser.“ Liverpool geht als Spitzenreiter ins Jahr 2019. Am morgigen Samstag gastiert der FC Arsenal an der Anfield Road.

Mehr von Saarbrücker Zeitung