1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Homburg will Aufwärtstrend heute in Koblenz bestätigen

FC Homburg will Aufwärtstrend heute in Koblenz bestätigen

Nach dem schlechten Saisonstart samt zwischenzeitlichem Absturz auf den letzten Tabellenplatz hat sich der FC Homburg zuletzt wieder Luft verschafft. Durch die Siege beim KSV Hessen Kassel und gegen den SSV Ulm (jeweils 2:0) ist der FCH nah dran am Mittelfeld der Fußball-Regionalliga. Gelingt den Grün-Weißen heute um 19 Uhr beim Aufsteiger TuS Koblenz ein weiterer Dreier, könnte der Tabellen-16. im Idealfall bis auf Platz elf nach vorne rücken.

"Wir haben am Boden gelegen und sind wieder aufgestanden", sagt der zuvor heftig kritisierte FCH-Trainer Jens Kiefer nicht ohne Stolz. "Es lief vorher nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. In so einer Situation muss man klaren Kopf bewahren", sagt Offensivspieler Jaron Schäfer.

Dass der FCH auch seinen ersten Auftritt im Saarlandpokal beim Landesligisten Bebelsheim-Wittersheim mit einem 8:0-Sieg souverän meisterte, sollte der Mannschaft ebenfalls Selbstvertrauen gegeben haben. So oder so fordert Schäfer einen professionellen Umgang mit der Situation ein: "Für den ein oder anderen ist es etwas befreiter, wenn es ruhiger rundherum ist. Aber wir spielen Regionalliga, da muss man sowas ausschalten können."

Reichen zwei Ligasiege und ein Erfolg im Pokal, um den Blick schon wieder nach oben zu richten? "Wir sind vor dem Spiel in Kassel von einigen komplett in den Boden gestampft worden. Dann werden wir nicht nach zwei Siegen schon wieder nach ganz oben schauen", sagt Kiefer.