| 22:42 Uhr

FC Homburg
Dritte Pleite in Folge für den FCH

Der FC Homburg hat am Freitag zu Hause gegen den FSV Frankfurt 1:2 verloren.
Der FC Homburg hat am Freitag zu Hause gegen den FSV Frankfurt 1:2 verloren. FOTO: BeckerBredel
Homburg. Regionalliga-Aufsteiger Homburg unterliegt dem FSV Frankfurt zu Hause mit 1:2. Von Ralph Tiné

Nach der 1:2-Heimniederlage gegen den FSV Frankfurt am Freitag ist die Anfangseuphorie beim Aufsteiger FC Homburg der harten Realität der Fußball-Regionalliga gewichen. Für die Grün-Weißen war es die dritte Pleite in Folge.


Beim FCH kehrte Christopher Theisen nach seiner Sperre wieder in die Mannschaft zurück. Etwas überraschend stand Christian Lensch anstelle von Tom Schmitt in der Startelf. Ebenso unerwartet besetzte Kevin Maek die Sechserposition – allerdings nur bis zur 20. Minute. Dann musste Maek verletzt ausgewechselt werden. Für ihn kam Schmitt in die Partie. Das Spiel erinnerte stark an die 0:1-Niederlage beim SC Hessen Dreieich – mit dem Unterschied, dass die Frankfurter Konter brandgefährlich waren. Den ersten Beweis lieferten die Gäste durch Marco Koch in der 23. Minute – 0:1.

Die Grün-Weißen wirkten weitgehend ideenlos und fanden wie in Dreieich keinen Weg durch die Reihen des tiefstehenden Gegners. Stattdessen machte Koch nach einer vergebenen Großchance in der 38. Minute eine Minute danach das durchaus verdiente 2:0 für die Gäste. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte Theisen mit einem abgefälschten Schuss gegen den Pfosten die beste Chance für den FCH.



Nach dem Seitenwechsel dauerte es vier Minuten, bis Patrick Dulleck zum 1:2-Anschluss einnetzte. Die Gastgeber wirkten nun agiler, taten sich gegen diszipliniert verteidigende Frankfurter aber schwer. Das Spiel fand fast nur noch in der Hälfte des FSV statt, und dessen Spieler lagen auffällig häufig verletzt am Boden, bevor sie via Blitzheilung wieder spielfähig wurden. In der 71. Minute kam der  lange verletzte Stürmer Konstantinos Neofytos für Thomas Steinherr, in der 84. Minute wurde Gaetano Giordano für Lensch eingewechselt. An der Niederlage änderte das aber nichts.