1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Homburg überzeugt bei Regionalligist Wormatia Worms

FC Homburg überzeugt bei Regionalligist Wormatia Worms

Homburg. Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt in der Oberliga Südwest zeigte die neu formierte Mannschaft des FC Homburg bei ihrem vorletzten Testspiel am Freitagabend beim Süd-Regionalligisten Wormatia Worms mit einem 2:0 (1:0)-Sieg vor 600 Zuschauern eine überzeugende Leistung.FCH-Trainer Christian Titz war überwiegend mit der Leistung seines Teams einverstanden

Homburg. Zwei Wochen vor dem Saisonauftakt in der Oberliga Südwest zeigte die neu formierte Mannschaft des FC Homburg bei ihrem vorletzten Testspiel am Freitagabend beim Süd-Regionalligisten Wormatia Worms mit einem 2:0 (1:0)-Sieg vor 600 Zuschauern eine überzeugende Leistung.FCH-Trainer Christian Titz war überwiegend mit der Leistung seines Teams einverstanden. "In der ersten Halbzeit haben wir aber nach vorne zu wenig gemacht", sagte er. Die Homburger Hintermannschaft stand aber mit Josue Liotte, Robin Vogtland Oskar Mbele und Hajrullah Muni ganz gut. Worms hatte bis auf eine Einschussgelegenheit durch Martin Gollasch (13.) keine Torgefahr aufzuweisen. Der FC Homburg beschränkte sich auf das Unterbinden der Angriffe von Worms.

Mit der ersten Torgelegenheit ging der FC Homburg dann in Führung. Ferhat Özdemir traf zum 1:0 und hatte nach einem Eckball Sekunden vor der Halbzeit durch den aufgerückten Mbele sogar die Großchance zum 2:0. Titz: "Mit dem 1:0 im Rücken lief es auch im Angriff besser. Wir hatten einige klare Tormöglichkeiten und hätten sogar höher gewinnen können." Besonders gefiel dem Homburger Trainer, dass seine Elf im zweiten Abschnitt der Partie die Konter umsetzte. Dennis Gerlinger erhöhte in der 72. Minute auf 2:0. Nachdem er zunächst freistehend an Torhüter Kevin Knödler scheiterte, versenkte er den Ball im Nachschuss. Eine Minute später hatte Kaban Selcuk sogar die Chance zum 3:0. Worms hatte erst in der 86. Minute eine gute Gelegenheit, als Younes Bahssou aus zehn Metern am Tor vorbeischoss.

Özdemir überzeugt bisher

Von den jungen Nachwuchsspielern seines Kaders hatte Christian Titz nur den 18-jährigen A-Jugendspieler Ferhat Özdemir zum Einsatz gebracht. In Worms schoss er bereits sein viertes Tor in den Testspielen. "Er hat aufgrund seiner bisherigen Leistungen seine Chance verdient", freute sich Titz, dass Özdemir fast jede Torchance eiskalt ausnutzt. Ferhat Özdemir bedankt sich, dass ihm Titz und die erfahrenen Spieler im Team so gut helfen, sich in der Aktivenmannschaft zu etablieren. "Bei jedem Spiel und Training lerne ich sehr viel dazu", sagte der junge Spieler, der aus der A-Jugend des 1. FC Saarbrücken zum FCH wechselte. ha