| 21:03 Uhr

Heute gegen FSV Frankfurt
Neue Erfahrungen in Homburg

Jürgen Luginger fordert von seinen Spielern, dass sie sich im Griff haben.
Jürgen Luginger fordert von seinen Spielern, dass sie sich im Griff haben. FOTO: Andreas Schlichter
Homburg. Der Fußball-Regionalligist will heute die dritte Niederlage in Serie verhindern. Von Ralph Tiné

Christian Telch kann sich nicht erinnern. „Ich weiß gar nicht, wann wir das letzte Mal zweimal hintereinander verloren haben“, sagt der Kapitän des Fußball-Regionalligisten FC Homburg nach der 1:2-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim II und dem 0:1 beim SC Hessen Dreieich.


Telchs Erinnerungslücke ist leicht zu erklären: Seit der Mittelfeldspieler vor der Oberliga-Meistersaison 2017/2018 von Trier nach Homburg gewechselt ist, haben die Grün-Weißen kein einziges Mal zwei Pleiten in Folge hinnehmen müssen. Telch ist zuversichtlich, dass beim Heimspiel gegen den FSV Frankfurt heute Abend um 19 Uhr im Homburger Waldstadion keine dritte hinzukommen wird: „Wir haben die letzten Spiele gut analysiert. Ich denke, wir sind sehr gut vorbereitet.“

Das größte Problem bei den beiden Spielen war leicht erkennbar. „Wir dürfen uns nicht selbst so schwächen. Das ist eine Entwicklung, die die Mannschaft machen muss“, sagt Jürgen Luginger zu den drei Gelb-Roten Karten in den letzten beiden Partien. Der Trainer des Tabellendritten sieht zwar auch eine Mitschuld bei den Schiedsrichtern, die seiner Meinung nach „zu schnell Gelb zeigen für ein normales Foulspiel“. Er sagt aber auch: „Darauf müssen sich die Spieler einstellen. Als Profi musst du dich im Griff haben – auch wenn es schwer fällt.“



Gegen Hoffenheim II hatte Offensivspieler Christopher Theisen, der für den starken Saisonstart wesentlich mitverantwortlich war, „Leck mich am Arsch“ gesagt, woraufhin er Gelb-Rot kassierte und für eine Partie gesperrt wurde. In Dreieich war Daniel di Gregorio den Unparteiischen verbal massiv angegangen, bevor dieser den Homburger wegen eines nicht unbedingt gelbwürdigen Foulspiels mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Heute gegen Frankfurt wird Theisen wieder dabei sein. Torwart David Salfeld, der gegen Hoffenheim II die Rote Karte gesehen hatte, ist noch für eine weitere Partie gesperrt. Mittelfeldspieler Di Gregorio dürfte heute Abend von Kapitän Telch vertreten werden.