FC Homburg spielt 0:0 gegen FC Gießen

Kostenpflichtiger Inhalt: Torloses Unentschieden : FC Homburg spielt 0:0 gegen FC Gießen

Der FC Homburg kam am Samstag gegen den Tabellen-15. FC Gießen in der letzten Partie auf eigenem Platz in diesem Jahr nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. 0:0 hieß es nach schwachen 90 Minuten zweier sehr mäßiger Mannschaften.

Stefano Maier hatte bereits in der ersten Minute die beste Torgelegenheit in der ersten Halbzeit. Gießens Torwart Frederic Löhe musste sich ganz lang machen, um den Schuss des Homburger Innenverteidigers aus dem Torwinkel zu kratzen. Danach verflachte die Partie allerdings zusehends. Gießen war fast ausschließlich darauf bedacht, kein Gegentor zu kassieren. Der FCH bestimmte die Partie, kam aber kaum einmal zu nennenswerten Abschlüssen vor dem gegnerischen Tor. In der 29. Minute kombinierten sich die Grün-Weißen über Daniel di Gregorio und Maurice Neubauer ansehnlich bis an den Rand des Gießener Strafraums, der Abschluss von Patrick Dulleck blieb allerdings ungefährlich und landete in den Armen Löhes. Sechs Minuten später stand Christopher Theisen in durchaus vielversprechender Position, verpasste mit seinem Kopfball aber deutlich das Tor. In der 44. Minute reagierte FCH-Torwart David Salfeld gedankenschnell, als er einen Steilpass knapp vor dem heranstürmenden Cem Kara abwehrte. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

In der 51. traf zunächst Loris Weiß das Außennetz des Gießener Tores. Drei Minuten danach tat es ihm Thomas Steinherr gleich. Die 870 Zuschauer im Homburger Waldstadion sahen weiterhein ein äußerst mäßiges Spiel, in dem Damjan Marceta und Marcel Carl in der 64. Minute Jannik Sommer und Thomas Steinherr ersetzten. 72 Minuten nach Maiers Auftaktschuss hatte Kevin Maek die zweite wirklich gute Gelegenheit für den FCH, kam aber ebenfalls nicht an Löhe vorbei. Dass in der 82. Minute Kapitän Christian Telch für Dulleck auf den Platz kam, änderte am 0:0-Endergebnis nichts mehr.