1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Homburg mit Pflichtsieg

FC Homburg mit Pflichtsieg

Den Tabellenletzten zu Gast und ein Wetter zum Weglaufen - die Vorzeichen für das Spiel des FC Homburg gegen den FC Nöttingen waren ungünstig am Freitag. Dementsprechend sahen nur 449 Zuschauer im Homburger Waldstadion den 2:0-Sieg des FCH zum Auftakt der Fußball-Regionalligarückrunde.

Dem FCH war anzumerken, dass er nach den unglücklichen Niederlagen beim FK Pirmasens (0:1) und gegen Teutonia Watzenborn-Steinberg (1:3) diesmal seiner Favoritenrolle gerecht werden wollte. In der siebten Minute nutzte Neu-Stürmer Kosuke Kinoshita, der anstelle von Kapitän Kai Hesse in der Startelf stand, die erste Homburger Torchance zum 1:0. Vorlagengeber Thierry Steimetz unterstrich einmal mehr seine starke Form und erhöhte in der 19. Minute per Freistoß von der Strafraumgrenze auf 2:0. Danach nahmen die Grün-Weißen Tempo aus der Partie. Nun ließ sich auch das badische Tabellenschlusslicht das ein oder andere Mal vor dem Homburger Tor blicken. In der 42. Minute kam Nöttingen sogar zu einer Großchance, als FCH-Torwart Niklas Jakusch einen Knaller von Niklas Kolbe per Glanzparade parieren musste. Eine Minute vor der Halbzeitpause hatte Steimetz die Chance, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, zog aber aus zehn Metern am Tor vorbei.

Nach dem Seitenwechsel kontrollierte der FCH zunächst das Spiel. Mit zunehmender Dauer der zweiten Hälfte versuchte dann Nöttingen, zum Anschlusstreffer zu kommen, ließ vor dem gegnerischen Tor aber meist die nötige Qualität vermissen. So blieb es beim am Ende schmucklosen aber verdienten 2:0-Erfolg für den FCH.