FC Homburg kommt gegen FK Pirmasens nur zu einem 1:1-Unentschieden

Regionalliga Südwest : FCH kommt gegen FK Pirmasens nur zu einem 1:1

Nach drei Siegen in Serie musste Fußball-Regionalligist FC Homburg am Freitagabend einen Rückschlag hinnehmen. Gegen den Tabellenvorletzten FK Pirmasens reichte es vor 1870 Zuschauern im Homburger Waldstadion nur zu einem 1:1. Dass der FCH in der ersten Hälfte gefühlte 80 Prozent Ballbesitz hatte, nutzte den Grün-Weißen wenig.

Gegen die mit zwei Viererketten verteidigenden Pirmasenser fanden die Hausherren kein Durchkommen. Nach vorne machten die Gäste nur das Nötigste, nachdem David Becker bereits in der zehnten Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze Pirmasens mit 1:0 in Führung gebracht hatte.

Bei dem folgenden Belagerungsspiel in der Pirmasenser Platzhälfte versuchte es der FCH immer wieder mit hohen Bällen, die die FKP-Abwehr kaum vor Probleme stellten. Nach 45 Minuten ging es mit der Gästeführung in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel versuchte es Christopher Theisen aus zwölf Metern, verfehlte aber knapp. Noch knapper war es zehn Minuten später, als der Pirmasenser Jonas Jung auf der anderen Seite den Ball gegen die Querlatte knallte. Nachdem der FCH bis in die Nachspielzeit erfolglos angerannt war, erlöste Patrick Lienhard die Grün-Weißen mit seinem Tor zum 1:1. Die Homburger hatten danach durch Damjan Marceta und Theisen sogar noch zwei Großchancen, doch es blieb letztlich beim 1:1.

Mehr von Saarbrücker Zeitung