Saarderby: FC Homburg gewinnt mit 3:2 gegen SV Elversberg

Kostenpflichtiger Inhalt: Saarderby : FC Homburg gewinnt mit 3:2 gegen SV Elversberg

Der FC Homburg hat das erste Saarderby der Saison gewonnen. Die Homburger gewannen am Samstagnachmittag mit 3:2 bei der Sportvereinigung Elversberg. Es war der erste Sieg der Grün-Weißen in Elversberg seit 17 Jahren.

2111 Zuschauer erlebten an der Kaiserlinde von Beginn an ein packendes Derby, in dem sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch lieferten. Den besseren Start erwischten die Homburger. Aus einem Getümmel im Strafraum der Elversberger heraus erzielte Christopher Theisen das 1:0 für die Gäste (19.). Nur zwei Minuten später konnte die SVE ausgleichen. Nach einer Flanke von Israel Suero legte Patryk Dragon den Ball per Kopf für Torben Rehfeld ab und der Innenverteidiger drückte den Ball aus fünf Meter über die Linie – 1:1. Die Elversberger hatten in der Folge mehr vom Spiel, doch die Homburger schossen die Tore. Theisen köpfte nach einem Eckball das 1:2 (45.) und Damjan Marcetta setzte sich nach einer Flanke gleich gegen drei Elversbeger durch und erzielte das 1:3 (47.). Es war der Genickbruch für die Heimelf, bei der in der Folge nicht mehr viel zusammen lief. Israel Suero konnte in der 86. Minute per Foulelfmeter lediglich noch auf 2:3 verkürzen. Angetrieben von den vielen Gästefans brachten die Homburger den Sieg mit viel Leidenschaft ins Ziel.

Mehr von Saarbrücker Zeitung