1. Sport
  2. Saar-Sport

FC Homburg gegen Walldorf ohne di Gregorio, aber wieder mit Hoffmann

Fußball-Regionalliga Südwest : Homburg ohne di Gregorio, aber wieder mit Hoffmann

An Astoria Walldorf hat der Fußball-Regionalligist FC Homburg gute Erinnerungen. In insgesamt zehn Duellen blieb der FCH sechs Mal Sieger, drei Mal wurden die Punkte geteilt. Vor zwei Jahren machten die Saarpfälzer bei der Astoria aus einem zwischenzeitlichen 0:3 noch ein 3:3. In der letzten Saison drehten sie einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg. Wenn die abstiegsbedrohten Walldorfer an diesem Samstag um 14 Uhr im Homburger Waldstadion gastieren, will Timo Wenzel abermals die volle Punktzahl einfahren – gerne auch ohne vorherigen Rückstand.

„Walldorf hat in den letzten Wochen nicht so gepunktet, sie stehen mit dem Rücken zur Wand. Wenn wir wieder unsere Leistung auf den Rasen bringen, dann werden wir auch die drei Punkte in Homburg behalten“, sagt der FCH-Trainer vor dem Spiel gegen den Tabellen-18. selbstbewusst voraus.

Daniel di Gregorio, der sich beim 0:0 beim FSV Frankfurt die fünfte Gelbe Karte eingehandelt hatte und gesperrt ist, muss Wenzel ersetzen. Freude herrscht dagegen über die Rückkehr von Außenbahnspieler Philipp Hoffmann, der seine Wadenprobleme überwunden hat.