FC Homburg empfängt in der Regionalliga Südwest die TSG Balingen

Kostenpflichtiger Inhalt: Regionalliga Südwest : Homburger Leichtigkeit soll auch gegen Balingen anhalten

FCH gegen den Drittletzten wohl mit Torwartwechsel.

Kann der FC Homburg den glänzenden Auftritt, den der Fußball-Regionalligist beim 3:0-Auswärtssieg beim FSV Frankfurt gezeigt hat, zuhause bestätigen? Wenn an diesem Samstag um 14 Uhr die TSG Balingen im Homburger Waldstadion antritt, will der Tabellenvierte die Zweifler endgültig widerlegen. Denn trotz der überragenden Serie von sieben Siegen und einem Unentschieden in den letzten acht Partien tat sich der FCH gegen die defensiv eingestellten Kellerkinder meist schwer. „Wir haben ja vor Frankfurt schon erfolgreich gespielt. Jetzt kommt noch die spielerische Leichtigkeit dazu“, ist Jürgen Luginger optimistisch, das hohe Niveau halten zu können.

Den Spielern, die am Montag auf dem Feld standen, zollt der FCH-Trainer für die Leistung zwar Respekt, hält aber den Konkurrenzdruck hoch: „Ein solcher Sieg muss nicht heißen, dass die Mannschaft unverändert bleibt.“ So ist es nicht unwahrscheinlich, dass Thomas ­Steinherr, der in Frankfurt wegen einer Zehenverletzung gefehlt hatte, gegen Balingen wieder in der Start­elf auftauchen wird. „Tiefstehende Gegner musst du dauernd beschäftigen. Die Aufgabe von uns Außenspielern ist es, Eins-zu-Eins-Situationen zu suchen und Lücken zu reißen“, erklärt der dribbelstarke Offensivmann.

Wie defensiv der Drittletzte in Homburg auftreten wird, bleibt abzuwarten. Balingen gilt als mitspielender Gegner, was sich in 15 erzielten Toren niederschlägt. So viele Treffer hat kein anderer Verein in der Abstiegszone auf dem Konto. Dass die Baden-Württemberger trotzdem nur sieben Punkte sammeln konnten, liegt daran, dass 27 Gegentore den zweitschlechtesten Wert der Liga markieren. Kurios ist dabei, dass Balingen alle Punkte auswärts eingefahren hat.

Auf zwei Positionen, die bislang fest vergeben waren, wird Luginger am Samstag voraussichtlich neue Lösungen finden müssen. Der zuletzt herausragende Torwart David Salfeld sowie Linksverteidiger Maurice Neubauer haben sich einen Magen-Darm-Infekt eingefangen und werden wohl fehlen. Im Tor dürfte der vor der Saison vom 1. FC Heidenheim nach Homburg gewechselte Matthias Köbbing zu seinem ersten Einsatz in der Regionalliga kommen. Auf der linken Abwehrseite bietet sich Luca Plattenhardt, der nach seiner Roten Karte beim 3:2-Sieg in Elversberg nicht mehr zum Einsatz kam, eine neue Chance.

Mehr von Saarbrücker Zeitung